Ortsgemeinde Rott

Erholungsort im Naturpark Rhein-Westerwald

Infos über Rott

Rheinland-Pfalz

Kreis Altenkirchen

VG Flammersfeld

KFZ-Kennzeichen: AK

PLZ: 57632

Vorwahl: 02685

Statistik

 

Notfall- und
Bereitschafts-
nummern

Wetter aktuell


Großbaustelle in Rott

In der Ortsgemeinde Rott, hier im Härdchensweg, wird auf einer Gesamtlänge von cirka 2750 Metern für rund 1.235.000 Euro die Wasserleitung sowie ein Teil der Abwasserleitung erneuert.

In der Ortsgemeinde Rott wird  für rund 1.235.000 Euro (Brutto) die gesamte Wasserleitung sowie in einigen Teilbereichen auch die Abwasserleitung durch die Verbandsgemeindewerke Altenkirchen-Flammersfeld erneuert. Wie Holger Alhäuser von den VG- Werken, der die Oberbauleitung des Projektes hat, ist die Erneuerung der Wasserleitung erforderlich, da das bislang vorhandene Netz aufgrund seines Alters von teilweise über 50 Jahren sehr anfällig geworden ist. Der Neubau der Gesamtmaßnahme, die  der vor wenigen Wochen durch die Firma Willi Jungbluth aus Großmaischeid begonnen wurde,  wird laut Planung bis Ende April 2021 abgeschlossen werden. Die örtliche Bauüberwachung obliegt Niklas Kleefisch von der Firma igeo Ingenieure für Wasserwirtschaft und Umweltplanung aus Oberlahr. Rund 2750 Meter ist die Gesamtlänge der neuen Leitung in der Hauptstraße, Wiesenweg, Gartenstraße, Alter Schulweg, Im Winkel, Bergstraße, Platzhecke und Asbacher Straße (Kreisstraße 8). Zudem ist die Umbindung von 105 Hausanschlüssen an die neue Wasserleitung sowie die Erneuerung der Hausanschlüsse bis an die Grundstücksgrenze notwendig. In der Gartenstraße erfolgt weiterhin auf einer Länge von etwa 70 Metern die Erneuerung des Mischwasserkanals, da sich die bisherige Leitung in einem schlechten Zustand auf Privatgelände befindet. Außerdem werden mit der neuen Leitung gleichzeitig die Neubauflächen in der Gartenstraße angeschlossen. Auf der Hauptstraße erfolgt ebenfalls auf einer Länge von rund 110 Meter auch eine Neuverlegung des Mischwasserkanals aufgrund eines notwendig werdenden größeren Rohrdurchmessers (hydraulische Anpassung), bedingt durch den Wegfall des alten „Bürgermeisterkanals.“ Weiter erfolgt die Umbindung von etwa 50 Regeneinläufen an den Mischwasserkanal. Im Rahmen der Baumaßnahmen erfolgt in vier Teilbereichen eine Mitverlegung der Gasleitungen der Bad Honnef AG. Der Rotter Ortsbürgermeister Hagen Schneider bedankte sich während des RZ- Gesprächs  bei den Anliegern für das Verständnis der teilweisen Unannehmlichkeiten während der Bauphase und bei der Bauleitung sowie beim  ausführenden  Unternehmen für die angenehme Zusammenarbeit.

Wissenswertes: Holger Alhäuser von den VG- Werken erläuterte auf Nachfrage der RZ das man  als „Bürgermeisterkanäle“ die Kanalleitungen bezeichnet, die vor der Übernahme der Abwasserbeseitigung durch die Verbandsgemeindewerke bereits in den Ortsgemeinden vorhanden waren und die zur Ableitung von Oberflächen- und Außengebietswasser weiter genutzt wurden.  

Foto u. Text: Heinz-Günter Augst    

Druckversion anzeigen
© 2006: Dirk Fischer - [1]alles Werbeagentur