Ortsgemeinde Rott

Erholungsort im Naturpark Rhein-Westerwald

Infos über Rott

Rheinland-Pfalz

Kreis Altenkirchen

VG Flammersfeld

KFZ-Kennzeichen: AK

PLZ: 57632

Vorwahl: 02685

Statistik

 

Notfall- und
Bereitschafts-
nummern

Wetter aktuell


Naturlehrpfad Flammersfeld-Rott lockt auch nach über 40 Jahren noch zahlreiche Besucher

Seit über 40 Jahren nach wie vor ein beliebter und lehrreicher Spazierweg zwischen Rott und Flammersfeld ist der gleichnamige Naturlehrpfad. Eine Hinweistafel mit dem Streckenverlauf steht unmittelbar am Modell des Raiffeisenmuseums.

Große Schautafeln geben auf der drei Kilometer langen Strecke zahlreiche Informationen über die heimische Tier- und Pflanzenwelt.

Ein rund drei Kilometer langer und zugleich  äußerst lehrreicher Spazierweg über  den Naturlehrpfad Flammersfeld-Rott, der die Besucher seit über 40 Jahren in die „Geheimnisse“ der heimischen Tier- und Pflanzenwelt einweiht, befindet sich im Wald zwischen den beiden Nachbargemeinden. Welche Sträucher und Bäume wachsen auf den Feldern und Wäldern unserer Heimat? Um wie viel Uhr zwitschern am Morgen welche Singvögel? Wo entspringt der Hober Bach, der der Flammersfeld und bei Seelbach in die Wied fließt? Diese und viele weitere Fragen, auch über die diversen Biotope und Feuchtgebiete, verschiedenste Insekten- und Schlangenarten, die Welt der Ameisen oder auch über das Leben von Wildtieren wie Füchsen, Hasen, Eichhörnchen, Wildschweinen und Rehen werden im inzwischen etwas in die Jahre gekommenen ersten Naturlehrpfad Flammersfeld- Rott beantwortet. Auch wenn an einigen der insgesamt rund zehn Holzhinweistafeln im Lauf der Jahre den Zahn der Zeit genagt hat,  ist der Naturlehrpfad nach wie vor ein lehrreicher Spazierweg zwischen den beiden Ortsgemeinden. Lediglich kleine Reparaturen, sowie ein neuer Anstrich wären für den weiteren Erhalt des Pfades in naher Zukunft sinnvoll.  Vor einigen Jahren wurde der Naturlehrpfad in Richtung Oberlahr erweitert. Diverse Stationen sind dort im Laufe der Zeit aber zerstört oder sind zerfallen und nicht mehr neu aufgebaut worden. 2007 haben fleißige Helfer etwa in der Mitte des Naturlehrpfades,  nahe dem Waldpavillon in Rott, mit finanzieller Unterstützung des Naturpark Rhein-Westerwald, mit dem „Haus des Waldes“ einen weiteren sehr interessanten Lernort errichtet. Zahlreiche Schulklassen oder Kindergärten haben das „Waldmuseum“ mit Schautafeln und einigen Tierpräparaten in den letzten Jahren besichtigt und dabei viele Informationen über die heimische Tierwelt erhalten. (Den Schlüssel gibt es nach Rücksprache im Rotter Tierstübchen bei Daniela Schmidt, Telefon 02685/987987)  Ein Streckenverlauf des Naturlehrpfades mit weiteren Hinweisen ist unmittelbar neben dem Modell des Raiffeisenmuseums in Flammersfeld (Ortseingang aus Richtung Horhausen)  zu sehen. Abgerundet werden kann Spazierweg auf dem Naturlehrpfad Flammersfeld-Rott mit einem Besuch am original „Westerwälder Backhaus“ in Rott. Dieses Haus wurde 1986 von der Ortsgemeinde Rott (Telefon 02685/989433) nahe dem Kinderspielplatz errichtet.  Bereits 1984 erfuhr der damalige Ortsbürgermeister von Rott, Heinz Heckermann, dass ein Bürger seines Dorfes einen über hundert Jahre alten Backofen in seinem Bauernhaus aufgrund einer Renovierung entsorgen wollte. Heckemann überzeugte  den Eigentümer, Heinz Adrat, den wertvollen Bruchsteinofen,  ehemals im Besitz der Familie Otto Schneider, der Gemeinde zu schenken, um für den Ort ein Backhaus zu errichten. Dieses wurde 1986 fertig gestellt.

Text und Fotos: Heinz-Günter Augst

Druckversion anzeigen
© 2006: Dirk Fischer - [1]alles Werbeagentur